Museumsvorträge

Museumsführungen und Vorträge über das Kirchenleben in Russland und der Sowjetunion

Warum die russlanddeutschen Christen so sind, wie sie sind, lässt sich am besten aus ihrer Geschichte erschließen. Das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte e.V. in Detmold und das Institut für Theologie und Geschichte bieten zu diesem Thema Museumsführungen und Vorträge in Gruppen an. Zur Auswahl stehen folgende Themengebiete:

  • Evangelische Kirche in Russland und UdSSR
  • Mennoniten in Russland vor dem Ersten Weltkrieg
  • Deutsche Baptisten in Russland
  • Die russischen Freikirchen
  • Gedankengut der Evangelischen Allianz im Zarenreich
  • Kampf gegen die Religion im Sowjetstaat
  • Gemeindeleben in der UdSSR nach dem Zweiten Weltkrieg
  • Warum sind die russlanddeutschen Freikirchen so, wie sie sind

Weitere Themen nach Absprache.

Museumsführungen werden durch kompetente und qualifizierte Museumsmitarbeiter durchgeführt.

Die Vorträge hält Johannes Dyck. Er begann mit der Forschung auf dem Gebiet der sowjetischen Kirchengeschichte in den 1980er Jahren und hat dazu zahlreiche Beiträge in mehreren Sprachen veröffentlicht.

Den Besuchergruppen wird eine 60-minütige Führung durch die Museumsausstellung in Detmold geboten. Sie wird ergänzt durch einen 45-minütigen Vortrag aus dem oben genannten Themenkatalog. Nach Wunsch kann in das Programm ein Film über Deutsche in Russland bzw. Sowjetunion aufgenommen werden. Auf Anfrage gibt es auch Verpflegung – russische kulinarische Spezialitäten.

Kosten:

  • Eintritt für Gruppen ab 5 Personen: €2,50 pro Person (ermäßigt: €1,00 für Schüler, Studierende und Sozialhilfeempfänger mit Ausweis sowie Kinder von 6 bis 18 Jahre).
  • Führung pro Gruppe: €15,00.
  • Vortrag: €5,00 pro Person; ab 20 Personen €100,00 pauschal für die gesamte Gruppe.
  • Optional: Kaffee & Kuchen €5,00 pro Person oder Plow bzw. Borscht mit Rollkuchen für €10,00 pro Person.

Veranstaltungsort: Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte, Georgstraße 24, Detmold.

Termine: nach Vereinbarung.

Weitere Informationen und Anmeldungen für Gruppen: 02222 / 701 200 bzw. info@bsb-online.de.