Weitergehen

...eine Arbeit unter Trauernden und deren Begleiter

Trost finden – in der Trauer scheinen Menschen untröstlich, und dem, der trösten will, fehlen die Worte. Hilflosigkeit macht sich briet.

Mit der Trauer leben ist schmerzhaft. Ungeahnte Gefühle brechen auf, der Trauernde versteht sich nicht mehr und ist für die Menschen um ihn herum oft unverständlich.

Weitergehen – scheint unmöglich. Das Leben steht für den Trauernden still und geht doch unaufhaltsam weiter.

Trauer trifft manche von uns unerwartet. Sie ist wie ein Blitz aus heiterem Himmel oder andere trifft sie nach längerer Leidenszeit. Und doch ist der Trauerprozess ein Weg, auf dem man sich nur unvollkommen vorbereiten kann.

Trauer ist ein Prozess des Einordnens, der Fragen, der Zweifel, des Loslassens und der Neuorientierung. Bei unseren Seminaren kommen Menschen zu Wort, die zu den Betroffenen zählen und sich auch mit dem Wesen der Trauer beschäftigt haben.

Unser Angebot

Jährlich bieten wir zwei Seminare in verschiedenen Regionen an. Darüber hinaus lassen wir uns gerne zu Kleingruppen in Gemeinden einladen.

Selbstverständlich stehen wir auch für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung.

Einige unserer Themen:

  • Schwacher Trost – die Lügen der Trostfloskeln
  • Die Gefühlsvielfalt der Trauer
  • Das Krisenerleben in der Trauer
  • Identität und Trauer
  • Schuld und Schuldgefühle im Trauerprozess
  • Die Phasen der Trauer
  • u.a.m.

Wir sind gerne bereit, ein Seminar in Ihrer Gemeinde anzubieten. Zur näheren Information und Absprache wenden Sie sich bitte an uns.

Weitergehen... wird geleitet von:

Ursula Häbich, Seelsorgerin & Lehrerin


E-Mail: uhaebich@bsb-online.de  |  Telefon: +49 (2222) 701 115

Aus eigener Erfahrung sagt sie: “Trauer ist wie ein unbekanntes Wesen, das in unserem Leben Platz nimmt und uns und unser Umfeld verunsichert. Das Wesen der Trauer müssen wir verstehen lernen und der geliebten Person einen neuen Platz im Herzen geben.”

Eduard Friesen, Seelsorger & Dozent

E-Mail: efriesen@bsb-online.de  |  Telefon: +49 (2222) 701 200

Seine Erfahrung: “Trauer wirft zunächst alles durcheinander und erzeugt großes Chaos in unseren Gefühlen, unserem Glauben und unseren Vorstellungen vom Leben. Aber Gott kann die Bruchteile unseres Lebens wieder zusammensetzen und uns neuen Sinn und neue Ziele geben. Er kann unsere Wunden heilen. Oft entsteht dabei mehr Tiefgang in unserer Beziehung zu Gott und mehr Verständnis und Hilfsbereitschaft für andere.”

Darüber hinaus arbeiten wir mit Betroffenen, Theologen, Seelsorgern und Ärzten zusammen.